Die Popmusik

Die Popmusik ist als Musikrichtung nicht klar auszumachen, sie umfasst allgemein eher alles, was bei einer großen Anzahl an Menschen gut ankommt. Die

Die Popmusik ist als Musikrichtung nicht klar auszumachen, sie umfasst allgemein eher alles, was bei einer großen Anzahl an Menschen gut ankommt. Die Bezeichnung Popmusik kommt dabei von „populäre Musik“. Zu den berühmtesten Popmusikern der Neuzeit zählen die schwedische Band ABBA, der 2009 verstorbene Sänger Michael Jackson, die facettenreiche US-Sängerin Madonna, das ehemalige „Take That“-Bandmitglied Robbie Williams, die Röhre Tina Turner, die divenhafte Mariah Carey, die stimmgewaltige Céline Dion und die kultige Britney Spears.

Popmusik ist keine Erfindung der Gegenwart, sondern folgt dem Geschmack der Menschen durch die verschiedenen Epochen. Während sich Popmusik heutzutage rasant und im Eiltempo über das Internet, durch Radios und über Bildschirme verbreitet und damit fast weltweit Beachtung finden kann, war die schnelle Verbreitung in früheren Zeiten nicht möglich. Die Menschen lebten isoliert innerhalb ihrer dörflichen Strukturen, es gab eher wenig Austausch. Viele Menschen konnten weder lesen noch schreiben und so konnten damit auch keine Aufzeichnungen stattfinden. Sprachbarrieren brachten weitere Hemmnisse. Erst mit der Erfindung der Lithografie, des Steinplattendrucks, ermöglichten sich schon Anfang des 19. Jahrhunderts größere Auflagen von Notenblättern. Durch die Industrialisierung des Notenblattdrucks konnte die Musik des „einfachen Volkes“ erstmals günstig in Mengen schriftlich reproduziert werden. Bis ins erste Drittel des 20. Jahrhunderts hinein war das Theater das wichtigste Medium, um Musik live an den Zuhörer zu tragen. Mit der Erfindung von Rundfunk und Fernsehen wurde das Theater abgelöst. Ab etwa 1920 konnte sich die Bevölkerung Abspielgeräte von Schallplatten leisten, autonome Kurbelplattenspieler waren bei der Landbevölkerung beliebt. Popmusik wurde das, was sie heute ist: Ausdrucksmittel einer Generation bzw. eines Milieus bezüglich eines gemeinschaftlichen Lebensgefühls und einer Art der Ästhetik.

Michael Jackson war nicht nur Sänger, sondern auch Tänzer, Songwriter, usik- und Filmproduzent, dazu Musikmanager und Autor. Er war nicht nur der erfolgreichste Unterhaltungskünstler aller Zeiten sondern unterstützte als Künstler auch die meisten Wohltätigkeitsorganisationen. Zweimal wurde er für den Friedensnobelpreis nominiert. Michael Jackson stammte aus einer musikalischen Familie und war schon im Kindesalter erfolgreich. Mit den „Jackson Five“, seiner Familienband, hatte er bereits Welterfolge, bevor er sich 1971 verstärkt seiner Solokarriere widmete. Schon Michael Jacksons erste Single „Got to Be There/Maria“ erreichte im Herbst 1971 Platz 4 der amerikanischen Charts und Platz 5 der britischen Charts. Mit der zweiten Single gab es bereits Platz 2 der US Charts, gefolgt von weiteren Erfolgen. Michael Jackson beherrschte das Fach der populären Musik mit seinen Kombinationen aus eindrücklichen Melodien, Texten und besonderen Tanzeinlagen wie kein zweiter und wurde damit zum „King of Pop“: unvergessen in der Musikgeschichte.

Weiterlesen
Musik
Jazz & Blues
Der Jazz 12th August 2019

Die Musikrichtung Jazz entstand etwa um das Jahr 1900 herum in den Südstaaten der USA und fand seinen Ursprung auf den dortigen Sklavenplantagen. Der

Der Schlager 1st Juli 2019